Was kann man auf Chanukka tun?

Опубликовано в Wie Wir Dienen

 

In den Tagen von Chanukka wird anstelle der üblichen Menora in jüdischen Familien eine festliche Chanukka, bestehend aus acht Kerzen, angezündet. An jedem Tag wird eine weitere Kerze angezündet, als Zeichen der Wunderverstärkung, die in jenen Tagen bei den Makkabäern auftrat.

Man spricht einen Segen: „Gesegnet seist du, der Herr, unser Gott, der König des Universums, der Wunder für unsere Vorväter getan hat, in jenen Tagen und in unserer Zeiten, und heiligte uns mit Deinen Geboten und befahl die Chanukka-Lampe anzuzünden.“

Die acht Kerzen der festlichen Menora werden von einer separaten neunten Kerze angezündet, die auf Hebräisch „Shamash“ - „Diener“ - genannt wird. Sie zeigt auf Jeschua - unser wahres Licht, Der unser Leben erleuchtet. Genau wie eine Bedienerkerze kam Jeschua, um uns zu dienen (Markus 10,45). Er gab uns Licht (Johannes 1: 4-5), damit wir selbst Licht für andere werden können.

Zu Chanukka spielen die Kinder ein besonderes Spiel: Sie drehen ein „Dreidle“ - einen bemalten vierseitigen Kreisel. Auf jeder Seite stehen hebräische Buchstaben: Nun, Gimel, Hey, Schin, die das abgekürzte Sprichwort bilden: "Nes gadol haya sham" ("Ein großes Wunder ist dort geschehen").

Wie wäre es bloß an einem Fest ohne Verköstigung? Traditionell wird man heutzutage Latkes zubereiten - in Olivenöl gebratene Kartoffelpuffer und natürlich Sufganiot-Hanukkah-Donuts mit Marmelade. Da das Wunder von Chanukka das Öl betrifft, werden alle Lebensmittel an diesem Tag in Pflanzenöl zubereitet.

Grundlegende Festgebete

Nachdem am ersten Tag die Kerzen angezündet werden wird man drei Segnungen aussprechen:

Baruh Ata Adonai eloheinu meleh ha-olam, asher kidshanu be-mitzvatav ve-tsivanu lehedlik ner shel Chanukka. "Gesegnet seist Du, unser Gott, Herr des Universums, Der uns mit Deinen Geboten geheiligt und uns befohlen hat, die Chanukka-Kerzen anzuzünden!"

Baruch Ata Adonai eloheinu meleh ha-olam Gesegnet seist Du, Herr, unser Gott, Herr des Universums, der Du Wunder erwiesen hast den Vätern in jenen Tagen zu dieser Zeit!"

„Baruch Ata Adonai eloheinu meleh ha-olam, sie-hiyanu, ve-kiymanu ve-higiyanu la zman ha-ze. Gesegnet seist Du, Ewiger, unser Gott, der Herr des Universums, der Du uns das Leben gabst und es in uns erhalten und es uns erlaubtest, und uns hast diese Zeit erreichen lassen. “

In den nächsten sieben Tagen des Festes werden nur die ersten beiden Segnungen gesprochen.

Wir als messianische Juden können hinzufügen:

„Baruch Ata Adonai eloheinu meleh ha-olam, asher kidshanu be-Yeshua ha-Mashiach oder ha-olam. Amen. Gesegnet seist Du, Ewiger, unser Gott, der Herr des Universums, Der uns in Jeschua Messias, mit dem Licht der Welt erleuchtet hast. Amen! "

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

You have no rights to post comments



©kemokiev.org – сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2019. Все материалы, размещенные на kemokiev.org, являются собственностью сайта.
При использовании материалов, упоминание КЕМО и активная ссылка на страницу публикации обязательны.
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов.