Jüdisch-Messianische Gemeinde Kiew

Опубликовано в

Geschichte
Die Jüdisch-Messianische Gemeinde Kiew (JMGK) wurde nach dem ersten Fest des jüdischen Liedes und der Kunst gegründet. Es wurde von der Mission „Höre, Israel!“ (Organisator Jonathan Bernis) 1994 in der Ukraine durchgeführt. Seit den ersten Tagen der Gründung ist Boris Grisenko der Rabbiner (Pastor) der Gemeinde. Er erhielt den Ehrendoktor der Theologie der CLST (Cristian Life School of Theology) und ist seit 2016 der Leiter des Ukrainischen Zwischenkirchlichen Kollegiums. 

  • Евреям
  • Евреям
  • Евреям

Heute gehören zur JMGK 2000 Menschen, Juden und Nicht-Juden, die Jeschua Ha-Maschiach (Jesus Christus) als ihren Herrn erkannt und angenommen haben. Die Tätigkeit der Gemeinde ist auf die Wiedererweckung des jüdischen Volkes und der Verbreitung der jüdisch-messianischen Vision auf der ganzen Welt ausgerichtet.

Wir dienen für :

  • Das jeder Jude seinen Messias erkennt
  • Die Wiederherstellung der Fülle des Leibes Christi
  • Den Austritt aus unbiblischen Extremen im Christentum und im Judaismus
  • Die Befreiung von „Humanismus“, Gleichgültigkeit, okkulter Spiritualität und Antisemitismus oder unbiblischem Augenmerk zum jüdischen Volk
  • Den Aufbau von messianischen Töchtergemeinden und deren Entwicklung

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

©kemokiev.org – сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2019. Все материалы, размещенные на kemokiev.org, являются собственностью сайта.
При использовании материалов, упоминание КЕМО и активная ссылка на страницу публикации обязательны.
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов.