Ist Jeschua für Nichtjuden auch?

Опубликовано в Publikationen und Bücher

5635656

Das Argument, "Jeschua ist für Nichtjuden" beleidigt und benachteiligt nicht nur die Nichtjuden, sondern ist auch aus der Sicht der Geschichte absurd. Tatsächlich, wurde das ganze Leben und der Dienst von Jeschua in einem solch tiefen jüdischen Kontext durchgeführt, dass noch zehn Jahre nach Seiner Wiederauferstehung die Gute Botschaft, dass Jeschua gekommen und für unsere Sünden gestorben ist, von Seinen Nachfolgern nur zu den anderen Juden übermittelt wurde.

Sie dachten, dass die Botschaft des jüdischen Messias nur für Juden war!

Für viele von ihnen war es eine Erschütterung das anzunehmen, dass Jeschua auch für die Nichtjuden gekommen war. Das ist aus historischer Sicht richtig.

Es tut mir leid, aber diese Tatsachen sind nicht abzustreiten oder zu bezweifeln: Jeschua und Seine Nachfolger waren in ganz biblischem Sinne des Wortes Juden. Und die Juden, die Ihm in weiteren Jahrhunderten nachgefolgt waren, erlebten oft eine tiefe Auferweckung ihres Judentums.

© Michael Brown, aus dem Buch "Answering Jewish Objections to Jesus"

Для комментирования зарегистрируйтесь через соцсети:

You have no rights to post comments



©kemokiev.org – сайт Киевской еврейской мессианской общины 2000-2019. Все материалы, размещенные на kemokiev.org, являются собственностью сайта.
При использовании материалов, упоминание КЕМО и активная ссылка на страницу публикации обязательны.
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов.